Download
© Dr. med. H. Wilke
HausArztZentrum Fürker Strasse Links Links Adressen Adressen Service Service
Wenn   Sie   auf   die   folgenden   Titel   klicken,   öffnet   sich   ein   neues   Fenster   mit   einem   Dokument   im   .pdf-Format.   Sie benötigen   den   Acrobat   -      Reader,    um   dieses   Dokument   zu   lesen.   Klicken   Sie   auf   das   Disketten   -   Symbol innerhalb   dieses   Fensters,   um   die   Datei   auf   Ihrem   Rechner   zu   speichern.   Ebenso   ist   ein   direkter   Ausdruck möglich. Alternativ   können   Sie   durch   einen   Rechtsklick   mit   der   Maus   auf   die   folgenden   Links   ein   Menü   öffnen,   in dem   Sie   "Ziel   speichern   unter..."   wählen;   nun   erscheint   ein Auswahlfenster,   in   dem   Sie   den   Speicherort   für   das Dokument festlegen können. Sämtliche   Angaben   der   nachfolgenden   Dokumente   sind   nach   bestem   Wissen   verfasst,   für   die   Richtigkeit   kann aber keine Garantie übernommen werden!
Falls   Sie   sich   über   unser   Angebot,   zum   Nichtraucher   zu   werden,   informieren   wollen,   finden   Sie   hier   den   Flyer als .pdf-Datei. Nach   dem   Download   drucken   Sie   zunächst   nur   die   Seite   1   aus,   drehen   die   gedruckte   Seite   um   und   bedrucken anschließend   die   Rückseite   mit   "Seite   2"   (kann   im   Druckmenü   des   Acrobat-Readers   eingestellt   werden).   Jetzt falten Sie dieses Blatt an beiden Hilfslinien jeweils zu einem Drittel - fertig!
Weitere Informationsangebote:
Das    folgende    Programm    "Medicalc"    wurde    von    uns    entwickelt    und    wird    als    Freeware    angeboten.    Aus rechtlichen   Gründen   müssen   wir   darauf   hinweisen,   dass   wir   jegliche   Verantwortung   für   die   Nutzung   ablehnen müssen,   wir   können   keine   Haftung   übernehmen,   die   durch   den   Gebrauch   des   Programms   oder   aber   für   die Folgen   der   Installation   entstehen.   Insofern   nutzen   Sie   das   Programm   auf   eigene   Verantwortung.   Mit   dem Download erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden! Das   Programm   wurde   aber   eingehend   getestet,   mit   einem   Virenscanner   geprüft   und   auf   2   verschiedenen Plattformen    (Windows    XP    und    Windows    7;    bislang    nicht    mit    Windows    8    oder    10)    ohne   Auffälligkeiten eingesetzt. Es kann über die Systemsteuerung -> Software auch problemlos deinstalliert werden. Es   handelt   sich   um   ein   kleines   Rechenprogramm,   mit   dem   Sie   zB.   "gutes"   und   "schlechtes"   Cholesterin ausrechnen   können,   Ihren   Body-Mass-Index   bestimmen   (mit   genauer   Angabe   von   Über-   oder   Untergewicht), den   Alkoholspiegel    berechnen    (bitte    nicht    zur    Fahrtauglichkeit!)    und    mit    Hilfe    eines    Kalenderprogramms Tages- und Wochendifferenzen ermitteln können. Näheres finden Sie hier:
Das    Programm    laden    Sie    durch    Rechtsklick    mit    der    Maus    auf    folgenden    Link    (wählen    Sie    hier    im Kontextmenü "Speichern unter..." und wählen Sie ein Verzeichnis, in dem Sie die Datei speichern möchten):
(Die Anleitung kann mit Wordpad oder Word angezeigt werden)
MEDICALC
Multimedia Multimedia
Was      unterscheidet      eine      Vollmacht      in      Gesundheitsangelegenheiten      von      einer Generalvollmacht?      Was      ist      eine      Betreuungsverfügung?      Wie      verfasse      ich      eine Patientenverfügung?   Antworten   auf   diese   und   weitere   Fragen   gibt   der   neue   „Leitfaden   für die persönliche Vorsorge“ der Ärztekammer Nordrhein. In   ihrer   neuen   Broschüre   stellt   die   Kammer   verschiedene   Möglichkeiten   der   rechtlichen Vorsorge    für    den    Fall    vor,    dass    ein    Bürger    als    Patient    zum    Beispiel    aufgrund    von chronischen   oder   altersbedingten   Krankheiten   oder   von   Unfällen   nicht   mehr   in   der   Lage   ist, selbstständig   zu   handeln   oder   Entscheidungen   zu   treffen.   Der   Ratgeber   im   Umfang   von   21 Seiten      enthält      Mustervordrucke      zur      Vollmacht      für      Gesundheitsangelegenheiten, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und zur sogenannten Generalvollmacht.
Informationsschriften von Solimed:
Rechner Rechner Medizin-Tipps Medizin-Tipps Kalorientabelle Kalorientabelle NEU!
Download
© Dr. med. H. Wilke
HausArztZentrum Fürker Strasse Links Links Adressen Adressen Service Service
Wenn   Sie   auf   die   folgenden   Titel   klicken,   öffnet   sich   ein   neues   Fenster mit   einem   Dokument   im   .pdf-Format.   Sie   benötigen   den   Acrobat   -     Reader,    um   dieses   Dokument   zu   lesen.   Klicken   Sie   auf   das   Disketten -   Symbol   innerhalb   dieses   Fensters,   um   die   Datei   auf   Ihrem   Rechner zu    speichern.    Ebenso    ist    ein    direkter   Ausdruck    möglich.   Alternativ können   Sie   durch   einen   Rechtsklick   mit   der   Maus   auf   die   folgenden Links   ein   Menü   öffnen,   in   dem   Sie   "Ziel   speichern   unter..."   wählen;   nun erscheint    ein   Auswahlfenster,    in    dem    Sie    den    Speicherort    für    das Dokument festlegen können. Sämtliche   Angaben   der   nachfolgenden   Dokumente   sind   nach   bestem Wissen     verfasst,     für     die     Richtigkeit     kann     aber     keine     Garantie übernommen werden!
Falls    Sie    sich    über    unser   Angebot,    zum    Nichtraucher    zu    werden, informieren wollen, finden Sie hier den Flyer als .pdf-Datei. Nach    dem    Download    drucken    Sie    zunächst    nur    die    Seite    1    aus, drehen    die    gedruckte    Seite    um    und    bedrucken    anschließend    die Rückseite   mit   "Seite   2"   (kann   im   Druckmenü   des   Acrobat-Readers eingestellt   werden).   Jetzt   falten   Sie   dieses   Blatt   an   beiden   Hilfslinien jeweils zu einem Drittel - fertig!
Weitere Informationsangebote:
Multimedia Multimedia
Was            unterscheidet            eine            Vollmacht            in Gesundheitsangelegenheiten    von    einer    Generalvollmacht? Was   ist   eine   Betreuungsverfügung?   Wie   verfasse   ich   eine Patientenverfügung?     Antworten     auf     diese     und     weitere Fragen     gibt     der     neue     „Leitfaden     für     die     persönliche Vorsorge“ der Ärztekammer Nordrhein. In   ihrer   neuen   Broschüre   stellt   die   Kammer   verschiedene Möglichkeiten   der   rechtlichen   Vorsorge   für   den   Fall   vor,   dass ein     Bürger     als     Patient     zum     Beispiel     aufgrund     von chronischen    oder    altersbedingten    Krankheiten    oder    von Unfällen   nicht   mehr   in   der   Lage   ist,   selbstständig   zu   handeln oder   Entscheidungen   zu   treffen.   Der   Ratgeber   im   Umfang von    21    Seiten    enthält    Mustervordrucke    zur    Vollmacht    für Gesundheitsangelegenheiten,               Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und zur sogenannten Generalvollmacht.
Informationsschriften von Solimed:
Rechner Rechner Medizin-Tipps Medizin-Tipps Kalorientabelle Kalorientabelle NEU!